(zuletzt bearbeitet )

Gestern hat Apple ein Update für seinen Browser Safari auf Version 7.0.3 veröffentlicht. Neben diversen Sicherheitslücken (support.apple.com) korrigiert dieses auch einzelne Funktionsfehler.

So wurde ein Problem behoben, durch das bei einer Eingabe in die Such- bzw. Adressleiste bereits eine Website geladen bzw. der Suchbegriff abgeschickt wurde, bevor die Enter-Taste gedrückt wurde. Auch ein Problem, das den Empfang von Push-Benachrichtigungen von Websites verhindern konnte, wurde behoben.

Über eine neue Option können diese jedoch in Zukunft auch deaktiviert werden. Verbessert wurde weiterhin die Funktion zum automatischen Ausfüllen von Kreditkartendaten auf Websites. Abschließend unterstützt Safari nun auch die neuen, generischen Top-Level-Domains.

Übrigens: Auch Safari 6 hat ein Update erhalten, auf Version 6.1.3.

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Sicherheitslücke".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten