Einem Bericht der Sicherheitsfirma Bromium zufolge ist es Kriminellen gelungen einen Online-Banking-Trojaner über YouTube zu verteilen.

Über eine präparierte Flash-Werbeanzeige im Anzeigennetzwerk Doubleclick, das auch für YouTube genutzt wird, wurden demnach Besucher auf eine Seite weitergeleitet, auf der versucht wurde, eine bereits geschlossene Lücke in Java auszunutzen, um den Trojaner auszuliefern.

Google soll die Werbeanzeige mittlerweile entfernt haben. Wie lange sie aktiv war ist bislang nicht bekannt.

Quelle: heise.de

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Trojaner".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten