(zuletzt bearbeitet )

Gestern Abend hat Facebook seinen eigenen Android-Launcher "Facebook Home" vorgestellt: https://www.facebook.com/home (entfernt).

Home ist, anders als spekuliert, weder ein eigenes Betriebssystem noch ein eigenes Smartphone, sondern eine Launcher-App, die Android in einigen Bereichen für Facebook optimiert.

Ein Teil von Home ist der "Titel-Feed" ("cover feed"), der den Lockscreen und den Homescreen ersetzt und direkt nach dem Entsperren des Smartphones die neusten Beiträge von Freunden anzeigt.

Mittels der Funktion "Chatsymbole Messenger" ("chat heads") soll man noch leichter als bisher mit anderen chatten können - auch, wenn man gerade eine ganz andere App verwendet: http://youtu.be/Lep_DSmSRwE.

Wie für Launcher üblich können aus Home heraus auch andere Apps gestartet werden. Und natürlich gibt's bei Home auch noch Benachrichtigungen.

Eine Übersicht der Funktionen sowie Bilder davon und von Home im Allgemeinen findet man unter facebook.com/home (entfernt).

Ab dem 12. April wird "Facebook Home" im Google Play Store für US-Nutzer mit einem der folgenden Geräte verfügbar sein: HTC One X, HTC One X+, Samsung Galaxy S III und Samsung Galaxy Note II.

Kurze Zeit danach sollen auch Nutzer der Geräte in anderen Ländern "Home" herunterladen können.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Eine Unterstützung von Home für das HTC One und das Samsung Galaxy S4 ist ebenfalls in Arbeit - weitere Geräte sollen in den kommenden Monaten folgen.

Wer so lange nicht warten will und in USA lebt, der kann sich bereits jetzt das neue Smartphone von HTC, "HTC First", vorbestellen - auf diesem ist Home vorinstalliert.

Quelle: newsroom.fb.com

Nachtrag:

Die komplette Keynote findet man unter livestream.com (via tilo-hensel.de).

Übrigens schließt CEO Mark Zuckerberg eine Version von Home für iOS grundsätzlich nicht aus: zdnet.de.

Nachtrag vom 6. April:

Anders als vielleicht erwartet lässt sich Home auf dem HTC First komplett deaktivieren und so wie ein "normales" Android-Gerät nutzen: de.engadget.com.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten