Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Datenschützer aus Kanada und den Niederlanden haben gemeinsam den Messenger WhatsApp bzgl. Datenschutz überprüft.

Größter Kritikpunkt: Die WhatsApp-App erfordert meistens immer noch einen Zugriff auf das vollständige Adressbuch. Nur unter iOS 6 könnten Nutzer auch lediglich einzelne Kontakte "übertragen".

Dies verstoße gegen das Datenschutz-Recht beider Länder, denn WhatsApp habe somit auch Zugriff auf Daten von Nicht-WhatsApp-Nutzern.

Quelle: giga.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten