Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Wieder einmal macht eine Spam-Nachricht über WhatsApp die Runde und möchte ahnungslose Nutzer auf eine ominöse Website locken - via Link, teils im Nachrichtentext, teils im Profilbild.

Wer jetzt an eine Sicherheitslücke denkt: Weit gefehlt. Ähnlich wie bei SMS auch kann man bei WhatsApp an beliebige, vermutlich zufällig gewählte Nummern Nachrichten schicken.

Wer eine erhält, sollte sie ignorieren und am besten gleich löschen.

Quelle: heise.de

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Spam".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten