(zuletzt bearbeitet )

Und wieder einmal zeigt sich: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Bereits mehrfach haben wir über das YouTube-Proxy-Add-On "Stealthy", das es sowohl für Google Chrome als auch für Firefox gibt, berichtet.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Wie zdnet.de herausgefunden hat sollten Nutzer jedoch lieber zweimal hinschauen, wenn es darum geht, diese Erweiterung zu nutzen.

In Version 2.0 für Chrome gab es einen - wie es der Autor nennt - Bug, durch den sämtliche besuchte Websites des Nutzers an sowohl einen Server von Stealthy als auch an Google Analytics übermittelt wurden - obwohl Stealthy nicht aktiviert war.

Auch die entsprechende, standardmäßig aktivierte Option, anonym Daten an diese Server zu übermitteln, war laut Autor des Artikel nicht aktiviert.

Auf Anfrage von zdnet.de teilte Stealthy mit, dass es sich um einen Bug gehandelt habe, der mit Version 2.0.1 behoben sei.

Misstrauische Nutzer können trotzdem die oben genannte Funktion deaktivieren. Stealthy versucht damit, "defekte" Proxy-Server zu ermitteln und zu entfernen.

Quelle: zdnet.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten