Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Googles Browser Chrome wurde gestern erstmals beim Hacker-Wettbewerb "Pwn2Own" geknackt.

Die letzten Jahre über hatten diese "Ehre" lediglich andere Browser wie Safari, IE oder Firefox. Chrome war stets ungeschlagen.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Experten des französischen Sicherheitsunternehmens VUPEN haben es nun geschafft, über eine präparierte Website bspw. den Taschenrechner (calc.exe) auf Windows 7 64bit mit Service Pack 1 zu starten.

Mehr zu "Pwn2Own" gibt's unter http://pwn2own.zerodayinitiative.com/rules.html (entfernt), zu diesem "Erfolg" bspw. unter pcwelt.dediepresse.com und stadt-bremerhaven.de.

Nachtrag vom 9. März: Der Vollständigkeit halber: Der Taschenrechner-Trick klappt auch mit einem Internet Explorer 9 auf Windows 7: zdnet.de. 😉

Nachtrag vom 12. März: Und nun ist auch Firefox geknackt worden - genauer Firefox 10.0.2 unter Windows 7 SP 1: heise.de. 😛

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten