Archiv für das Schlagwort "Einbetten"

38 Beiträge (RSS-Feed)

Vor Version 4.2 gab es in WordPress lediglich die Option, Smilies/Emoticons wie :-) in Form von Bildern anzuzeigen. Diese sog. "Bildsmileys" wurden mit WordPress 4.2 durch Emojis ersetzt. WordPress setzt hier auf eine Lösung mit zusätzlichen JavaScript-Bibliotheken (u.a. wp-emoji-release.min.js), um überall die Emojis anzeigen zu können - auch auf Betriebssystemen bzw. in Browsern, in denen ... weiterlesen

Fünf Meldungen von bzw. zu Facebook werden in diesem Artikel jeweils kurz zusammengefasst - viel Spaß damit. 🙂 Facebook hat neue Funktionen für seine Gesichtserkennung angekündigt, die allerdings aufgrund rechtlicher Einschränkungen weder in Kanada noch in der EU zur Verfügung stehen: newsroom.fb.com. Einen Regler in den Einstellungen, über den die Gesichtserkennung einfacher als bisher aktiviert ... weiterlesen

Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂 Die Browser-Sparte von Opera wurde an ein chinesisches Konsortium verkauft: golem.de. Die Nightly-Version von Firefox 50 enthält eine Funktion, über die Nutzer via Firefox Sync geöffnete Tabs an andere Geräte schicken können: soeren-hentzschel.at. Facebooks "Connectivity Lab" arbeitet an einer kabellosen Datenübertragung mit Lasern mit einer Datenrate von 2,1 Gbit/s: computerbase.de. ... weiterlesen

Wie 9to5mac.com vermutet, könnte Apple bald Entwicklern eine Möglichkeit bieten, Apple Maps-Karten ähnlich wie Google Maps-Karten in Websites einzubetten.

Grundlage für diese Vermutung ist eine eingebettete Karte auf der Website zur WWDC 2016 unter developer.apple.com. Bereits seit längerem ist Apple Maps auf der iCloud-Website zur "Mein iPhone suchen"-Funktion eingebunden.

via apfelpage.de

Google hat gestern zwei Neuerungen für Fans seiner VR-Brille Cardboard vorgestellt.

Zum einen steht das Cardboard SDK nun auch für iOS-Entwickler zum Download bereit: developers.google.com. Bislang war dieses nur für Android verfügbar.

Zum anderen wurde eine neue Funktion namens "VR Views" angekündigt. Damit lassen sich 360°-Inhalte wie Fotos oder Videos in Apps und Websites integrieren: developers.google.com.

Quelle: developers.googleblog.com