Google hat am gestrigen Montag ein neues monatliches Sicherheitsupdate für Geräte mit Android, insbesondere seine Pixel-Geräte, veröffentlicht. Das "Security Patch Level" (zu deutsch: "Sicherheitspatch-Ebene") vom 1. Februar 2019 korrigiert mehrere, teils kritische Sicherheitslücken. Mit dem "Security Patch Level" vom 5. Februar 2018 werden zudem noch einmal viele weitere, gerätespezifische Schwachstellen korrigiert.

Die aktualisierten Factory Images sowie OTA Images findet man unter developers.google.com bzw. developers.google.com. Details zu den Lücken gibt es unter source.android.com. Zusatz-Informationen zu funktionalen Anpassungen und Verbesserungen speziell für Pixel-Geräte hat Google zusätzlich unter source.android.com zusammengetragen - dieses Mal ist die Liste allerdings leer.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können. Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? 🙂

Google gibt an, seine Partner, sprich Hersteller von Android-Geräten, mindestens einen Monat vorab über die Schwachstellen informiert zu haben. Durch die getrennten "Security Patch Levels" sollen diese flexibler selbst eigene Updates für ihre Geräte bereitstellen können.

Nachtrag vom 10. Februar: Eine der Sicherheitslücken ermöglicht es, über speziell präparierte PNG-Dateien Schadcode auszuführen und so fremde Geräte zu übernehmen: heise.de.

Deine Meinung zu diesem Artikel?