Im Juni 2016 hat Google die sog. "Smartphone-Aufforderungen" ("phone prompts") als Teil der Zwei-Faktor-Authentifizierung vorgestellt.

Über diese Funktion können sich Nutzer bei Google einloggen, indem sie eine erfolgreiche Passworteingabe über eine zusätzliche Abfrage am Smartphone, ob der Login erlaubt werden soll, genehmigen.

Ab dieser Woche werden die Aufforderungen sowohl unter Android als auch unter iOS mehr Informationen als bisher enthalten. Unter anderem wird darin angezeigt, in welchem Browser auf welchem Gerät der Login-Versuch erfolgte, wo der Nutzer ungefährt war und wann er dort war.

Quelle: gsuiteupdates.googleblog.com

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten