Anfang dieser Woche hat Google sein monatliches Sicherheitsupdate für seine Nexus-Geräte veröffentlicht und damit diverse Sicherheitslücken in Android geschlossen.

Vermutlich u.a., um den Druck auf andere Hersteller zu erhöhen, die Lücken ebenfalls in ihren angepassten Android-Versionen zu schließen, hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nun eine "technische Warnung" zu den Schwachstellen veröffentlicht: bsi-fuer-buerger.de.

Nutzer mit Android 4.4.4, 5.0, 5.1.1, 6.0 und 6.0.1 sollten ihr Gerät, sofern möglich, auf den Build LMY49F bzw. das Sicherheitslevel vom 01.01.2016 aktualisieren.

via googlewatchblog.de

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Sicherheitslücke".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten