An seinem März-Patchday am vergangenen Dienstag hat Microsoft 14 Updates für Windows-Nutzer veröffentlicht und damit insgesamt 54 Sicherheitslücken geschlossen: technet.microsoft.com.

Eines der Updates schließt dabei die Sicherheitslücke hinter FREAKtechnet.microsoft.com. Mit einem anderen wird die Anfang Februar im Internet Explorer entdeckte UXSS-Lücke korrigiert: technet.microsoft.com.

Eine weitere Sicherheitslücke hat wohl mit der Malware Stuxnet zu tun und sollte eigentlich schon 2010 geschlossen worden sein: technet.microsoft.com. Der damalige Patch hat jedoch anscheinend nicht gereicht, sodass nun ein zweiter nachgereicht wurde: technet.microsoft.com.

Quellen: golem.de & heise.de

Deine Meinung zu diesem Artikel?