Kurz vor dem Ende von 2014 gab es noch schnell die News, dass Microsoft für Windows 10 an einem neuen Browser arbeite, der den Codenamen "Spartan" tragen und kein "Internet Explorer 12" sein soll.

Zu eben diesem Browser gibt es nun weitere Informationen. Unter anderem soll der Browser eine Integration der Sprachassistentin "Cortana" enthalten, sodass Nutzer über Spracheingaben im Netz suchen können.

Außerdem soll es in "Spartan" möglich sein, beliebige Websites zu annotieren und diese mitsamt der Anmerkungen via OneDrive mit anderen zu teilen.

Quelle: golem.de

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?