(zuletzt bearbeitet )

Die Twitter-App für Android und iOS wird in Zukunft eine Liste der Apps, die ein Nutzer installiert hat, erheben und dazu verwenden, dessen Erfahrung bei der Nutzung der App zu verbessern.

Konkret heißt dies, dass damit u.a. die "Wem folgen"-Empfehlungen sowie gezielte Werbeanzeigen verbessert werden sollen.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können. Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? 🙂

Standardmäßig ist die neue "Funktion" aktiviert und sammelt und übermittelt sämtliche App-Namen, nicht jedoch darin enthaltene Daten.

Sowohl über die Datenschutzeinstellungen der beiden Systeme ("Ad-Tracking" unter iOS und "interessenbasierte Anzeigen" unter Android) als auch über die Einstellungen der App selbst kann sie deaktiviert werden (Option "Twitter anhand meiner Apps maßschneidern" deaktivieren).

Eine neue Version der Twitter-App mit der neuen "Funktion" soll für iOS heute, für Android wohl nächste Woche veröffentlicht werden. Weitere Informationen dazu gibt's unter support.twitter.com.

Quelle: computerbase.de

Deine Meinung zu diesem Artikel?