(zuletzt bearbeitet )

Bekanntweise haben ja vor kurzem erstmals WhatsApp-Nutzer an ihrem Android-Gerät für die App die in den AGB verlangten 0,99$ pro Jahr (1. Jahr kostenlos) bezahlen müssen.

Damals ging das noch bequem via PayPal und Google Wallet - doch damit ist nun Schluss.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Seit dem letzten Update hält sich WhatsApp an die Google Play-Programmrichtlinien für Entwickler und bietet die "Verlängerung" nur noch als In-App-Kauf an.

Diese Bezahlungmethode, die direkt in Google Play stattfindet, benötigt eine Kreditkarte bzw. einen Mobilfunkanbieter, der seinen Kunden das Bezahlen bei Google Play via Mobilfunkrechnung erlaubt.

Quellen: mobiflip.de & mobiflip.de 

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten