Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Apple und die Schweizer Bundesbahnen (SBB) hatten sich ja Mitte Oktober auf eine Lizenzvereinbarung bzgl. der von Apple in iOS 6 verwendeten Bahnhofsuhr geeinigt: futurezone.at.

Wir erinnern uns: Die SBB hatten sich bei Apple beschwert, weil diese das Design ihrer Bahnhofsuhren für die iOS 6-Uhr benutzen: golem.de.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können. Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? 🙂

Einigen Berichten zufolge ist nun auch der von Apple bezahlte Preis bekannt: 20 Millionen Schweizer Franken, knapp 17 Millionen Euro.

Quelle: futurezone.at

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?


2 Kommentare zu "Apple: 17 Millionen Euro für iOS-Bahnhofsuhr?" (RSS)

War das nicht die DB Uhr?
Hi. Laut Quelle und sämtlichen Berichten im Web nein. Die SBB haben demnach ihre Lizenz erst 2002 erneuert. 😉