Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Apple und die Schweizer Bundesbahnen (SBB) hatten sich ja Mitte Oktober auf eine Lizenzvereinbarung bzgl. der von Apple in iOS 6 verwendeten Bahnhofsuhr geeinigt: futurezone.at.

Wir erinnern uns: Die SBB hatten sich bei Apple beschwert, weil diese das Design ihrer Bahnhofsuhren für die iOS 6-Uhr benutzen: golem.de.

Einigen Berichten zufolge ist nun auch der von Apple bezahlte Preis bekannt: 20 Millionen Schweizer Franken, knapp 17 Millionen Euro.

Quelle: futurezone.at

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

2 Kommentare zu "Apple: 17 Millionen Euro für iOS-Bahnhofsuhr?" (RSS)

11. November 2012 23:48 UhrAntworten#
Silke Plaff
War das nicht die DB Uhr?
12. November 2012 08:09 UhrAntworten#
Chris (Administrator)
Hi. Laut Quelle und sämtlichen Berichten im Web nein. Die SBB haben demnach ihre Lizenz erst 2002 erneuert. 😉

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten