Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Wie ein Mitarbeiter von Dropbox im firmeneigenen Forum mitgeteilt hat gab es bisher keinen Beleg dafür, dass die aktuelle Spam-Flut an E-Mail-Adressen von europäischen Dropbox-Nutzern einen Hack des Dienstes als Grundlage hat.

Vor vier Tagen hatten sich einige Dropbox-Nutzer aus Europa im Forum wegen Spam-E-Mails gemeldet, die an ihre eigens für Dropbox angelegte E-Mail-Adresse geschickt wurden.

Wo jedoch dann die Ursache dafür liegen könnte, oder ob es sich um einen reinen Zufall handelt, dass diese "Spezial-E-Mail-Adressen" betroffen sind, bleibt weiterhin offen.

Quelle: https://forums.dropbox.com/topic.php?page=8&id=64367#post-456430 (entfernt) via theverge.com

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Spam".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten