(zuletzt bearbeitet )

Mal wieder ein netter kleiner "Bug" in WordPress 3.4, der sehr nervig zu sein verspricht:

URLs wie Twitter-Links, die in Text-Form im Artikel eingefügt werden, soll eigentlich dank der neuen oEmbed-Funktion automatisch in das entsprechende Medium, in diesem Fall den Tweet, umgewandelt werden.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Beispiel:

Hierzu darf der Link jedoch nicht in bspw. einem Paragraphen (p-Tag) stehen - dann passiert nämlich nichts. 😛

Nutzt man das Plugin "TinyMCE Advanced", um den Standard-Editor von WordPress ein wenig zu erweitern, und hat dessen Funktion "Stop removing the <p> and <br /> tags when saving and show them in the HTML editor" aktiviert, so wird automatisch um den Link ein Paragraph gesetzt.

Vor jedem Speichern muss dieser dann entfernt werden - toll! 😁

Lösung: Die oben genannte Einstellung deaktivieren. Allerdings fehlen dann eben sämtliche Paragraphen- und Absatz-Tags in der HTML-Ansicht des Editors. (via http://www.jimtim.de/blog/embed-twitter-wordpress-3-4/ (entfernt))

Bessere Lösung, die für das nächste WordPress-Update wünschenswert wäre: Links auch dann ersetzen, wenn sie in einem p-Tag stehen - das p-Tag sollte aufgrund von HTML-Validität entfernt werden.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten