(zuletzt bearbeitet )

Berichten von http://www.foxnews.com/tech/2011/10/21/facebook-building-shadow-profiles-non-members-experts-allege/ (entfernt) haben die Datenschutzbehörden in Irland ein Ermittlungsverfahren gegen Facebook Irland eingeleitet.

Dies beruht auf den Bestrebungen von Max Schrems - wir haben bereits mehrfach darüber berichtet, z.B. unter Facebook: Deine Daten als CD.

Mögliche Konsequenzen würden übrigens u.a. alle auf Facebook vertretenen Länder in Europa, auch Deutschland, betreffen.

Quelle: zdnet.de

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

2 Kommentare zu "Facebook: Ermittlungsverfahren in Irland eingeleitet" (RSS)

26. Oktober 2011 15:39 UhrAntworten#
errror776x66
Kann es sein, dass Irland viel und oft Facebook anklagt? Oder ist das nur eine Täuschung?
26. Oktober 2011 19:56 UhrAntworten#
Chris (Administrator)
Soweit ich weiß ist dies der erste Fall, dass gegen Facebook ernsthaft ermittelt wird.
Noch ist Facebook ja nicht angeklagt, lediglich angezeigt.

(Angaben ohne Gewähr 😛)

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten