(zuletzt bearbeitet )

<ironie>Welch eine Überraschung!</ironie> Auch das Windows Phone 7 speichert Daten über den Standort, hat cnet.com herausgefunden. Ähnlich wie Apple hat auch Microsoft eine Erklärungsseite zum Lokalisationsdienst eingerichtet: windowsphone.com.

Besonders bedenklich ist im Vergleich zu Apple und Android jedoch, dass Microsoft GPS-Daten samt Bewegungsrichtung und -geschwindigkeit speichert. Und natürlich, wie sollte es anders sein, mit eindeutiger ID. Mehr dazu in der Quelle. 😉

Quelle: t3n.de

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

PS: Ich nehme übrigens Wetten an, ab wann ich auch über Nokia und BlackBerry berichten darf.  😁

Mehr zum Thema:

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Ein Kommentar zu "Microsoft: Windows Phone 7 speichert GPS-Daten" (RSS)

18. Mai 2011 19:44 UhrAntworten#
LGK
Ich versteh gar nicht, was so schlimm daran ist.
Die Daten werden ja nicht irgendwie an Microsoft geschickt (oder?).

Solange die Daten auf dem lokalen Speicher bleiben, ist doch nichts Schlimmes daran.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten