(zuletzt bearbeitet )

Nachdem die Version 4 von Firefox nach einem Monat bereits 100 Millionen Mal heruntergeladen wurde, hat Mozilla nun erste Details zu den Versionen 5 und 6 veröffentlicht.

Spannend zu wissen ist, dass Mozilla den Entwicklungszyklus seiner Browser versucht streng einzuhalten, sodass die Entwicklung jeder Version nur noch 13 Wochen dauern soll. Zu diesem Zwecke gibt es statt der drei Veröffentlichungsstatus Nightly, Beta und Final nun auch noch eine Aurora-Version, die zwischen Nightly und Beta veröffentlicht werden soll. Quelle: blog.mozilla.org

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Eine gute Übersicht gibt's unter https://www.mozilla.org/en-US/firefox/channel/.

Am 21. Juni soll Firefox 5, am 16. August Version 6 veröffentlicht werden. 😉

Bereits vor einigen Wochen sind die ersten Neuerungen, die mit Version 5 kommen sollen, bekannt. Diese sind u.a. mehr Social-Sharing-Funktionen und ein neues Design. Mehr dazu unter t3n.de.

Vor wenigen Tagen wurde für die ersten Neugierigen die Aurora-Version von Firefox 5 veröffentlicht.

Quelle: t3n.de

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

2 Kommentare zu "Firefox: Version 5 und 6 sind bereits in Arbeit" (RSS)

25. April 2011 12:38 UhrAntworten#
Hallo,

gelesen und gleich mal runtergeladen. Auch die Installation von Firefox Aurora ist bereits gelaufen, funktionierte unter Mac auch soweit ganz gut.
Bisher allerdings habe ich noch keinen Unterschied zu Version 4 gesehen. Zumindest unter Mac. Unter Windows werde ich das noch nicht probieren.
Einen Unterschied kann ich nennen. Firefox 5 hat anscheind eine Rechtschreibprüfung, diese ist aber leider nur auf Englisch. Somit ist dieser ganze Text rot unterstrichen 😉

Mfg. Arne
25. April 2011 14:25 UhrAntworten#
Auch unter Windows ist keine großartige Veränderung sichtbar.
Internet Explorer, Chrome und Firefox benutzen wohl nun zukünftig die gleiche Versionspolitik. Das heißt, große Änderungen darfst du bei einem Aufstieg der Majornummer nicht mehr erwarten.

Die Rechtschreibprüfung ist natürlich noch auf Englisch. Es ist ja schließlich noch eine Alpha und die Hauptsprache von Firefox ist nunmal bisher auf English.

Ich habe Aurora auch installiert, jedoch bin ich nicht so begeistert.
Früher konnte ich eine Nightly-Version und ein Firefox komplett parallel installieren, ohne extra etwas einstellen zu müssen.
Ich dachte, dass das mit der neuen Stufe "Aurora" auch so sein würde. Aber die teilen sich die Profile, weshalb immer die Addonversionen geprüft werden, wenn ich mal wieder den anderen Browser nehme.
Wenn ich nun nur für Aurora ein eigenes Profil einrichte (geht ja mit Firefox auch), wird beim Start beider Browser immer gefragt, welches Profil genommen werden soll. Nervt auf Dauer auch.

Generell mag ich die Versionspolitik nicht. Hat zwar durchaus ein System und einen Grund dahinter, aber dennoch mag ich es nicht, wenn die Versionsnummer so schnell steigt und dann relativ schnell sogar dreistellig wird. Und man kennt als Normaluser nicht einmal mehr die Unterschiede - warum sollte man also upgraden?

Vor allem bei Firefox. Die Addons... inkompatiblitäten ohne Ende würd ich bei Firefox sagen.
Internet Explorer hat da keine Probleme, weil die eh kaum mit Addons geschmückt werden können. Nur Chrome hat das von Anfang an gut beachtet. Ebenso läuft das Update für den Normaluser eh im Hintergrund. Für solche Leute auch richtig so, die interessiert das eh nicht.
Da kommt keine Meldung mit der neuen Versionsnummer, weshalb das dann auch niemanden interessiert.

Firefox versagt da im Organisatorischen find' ich. Aber immerhin ist er seit Version 4 trotzdem wieder anständig Einsatzfähig, weshalb ich ihn ab und zu auch mal wieder nutze.
Da ich jetzt aber keine spürbaren Vorteile gegenüber Chrome bemerke, auch nicht in Version 5 oder 6, gibt es aber auch keinen Grund wieder vollständig zurückzuwechseln. Aber er ist immerhin wieder halbwegs Empfehlungsfähig.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten