Archiv für das Schlagwort "illegal"

18 Beiträge (RSS-Feed)

Gestern Abend habe ich als Reaktion auf meinen Artikel über die neuen Bemühungen von YouTube, Proxy-Erweiterungen auszusperren, eine E-Mail erhalten. Absender war der Entwickler der Erweiterung "Viewtubes", die - wie er mir versicherte - trotz dieser Umstellung von YouTube noch bzw. wieder funktioniere. Anlass genug, diese ebenfalls einmal kurz in einem Artikel zu erwähnen und ... weiterlesen

Ein neues Kriterium wird ab nächster Woche die Platzierung von Websites in den Google-Suchergebnissen beeinflussen: Die Zahl der "valid copyright removal notices". Hintergrund: Immer wieder melden sich Firmen bei Google und bitten um Entfernung einzelner Links zu Websites aus dem Such-Index. Grund hierfür sind meist Urheberrechtsverletzungen - z.B. wurde auf eine illegal hochgeladene Datei verlinkt ... weiterlesen

Kurz notiert

Eine angebliche Anwaltskanzlei verschickt aktuell Abmahnungen via E-Mail an angebliche Nutzer des mittlerweile gesperrten Hosters Megaupload. Den Adressaten wird vorgeworfen, illegale Downloads von Megaupload bezogen zu haben. Die angegebene Kanzlei scheint jedoch nicht zu existieren. Auch die angebliche Website ist mittlerweile offline - der Provider hat sie gesperrt. Quelle: netzwelt.de Danke an @tomkrde für seinen Hinweis auf ... weiterlesen

Ich gebe zu: Der Titel ist vielleicht etwas sperrig, aber im Prinzip geht's darum. 😉 Das Oberlandesgericht Hamburg hat entschieden, dass der One-Click-Hoster RapidShare für illegal hochgeladene Dateien erst dann haftet, wenn es einen öffentlichen Download-Link zu diesen gibt. Grund: Erst wenn Dateien öffentlich zugänglich sind, tritt eine Verletzung der urheberrechtlich geschützten Werke ein. Und laut ... weiterlesen

Ein deutsches Gericht, in diesem Fall das Landgericht Berlin, hat nun einen Teil von Facebook als rechtswidrig verurteilt. Facebooks Funktion "Freunde finden" (facebook.com) und deren Geschäftsbedingungen verstoßen demnach gegen Verbraucherrechte. Das Landgericht Berlin kritisiert im Speziellen, dass Nutzer nicht genügend darauf hingewiesen werden, dass ihr angegebenes Adressbuch vollständig hochgeladen und zu Werbezwecken (Einladungen zu Facebook) ... weiterlesen