Posts mit Tag "Crowdfunding"

Seit 12. Mai ist die Crowdfunding-Plattform Kickstarter in Deutschland offiziell verfügbar, und viele deutsche Projekte versuchen seitdem, Nutzer von ihren Ideen zu überzeugen. Eines davon ist "Cats in Space Suits" des kleinen Indie-Entwicklerstudios "rapidrabbit". Eben dieses hat mich angeschrieben und erkundigt, ob ich über ihr aktuelles Kickstarter-Projekt berichten könnte. Und wer könnte bei Katzen im Weltall schon Nein ... weiterlesen

Wie die Crowdfunding-Plattform Kickstarter unter kickstarter.com/deutschland angekündigt hat, wird der Dienst am 12. Mai in Deutschland starten. Ab diesem Tag wird es auch hierzulande ohne Umwege möglich sein, für Finanzierungen für Projekte über die Plattform zu werben und diese einzusammeln. Quelle: golem.de ... zum Artikel

(zuletzt bearbeitet )

Google hat ein neues Experiment gestartet. Mit 10 Websites, u.a. Mashable.com und Imgur.com, testet das Unternehmen aktuell seinen Dienst "Google Contributor". Spenden Nutzer einer der Websites zwischen einem und drei US-Dollar monatlich für diese über "Contributor", so sehen sie die Website ohne Google-Werbung. Stattdessen wird ihnen eine Dankesnachricht angezeigt. Welcher Anteil der Spende an die Website selbst geht, ... weiterlesen

Einem Bericht von meedia.de zufolge plant die Crowdfunding-Plattform Kickstarter ab Herbst diesen Jahres auch Projekte aus Deutschland zuzulassen. Wer aktuell ein Kickstarter-Projekt starten möchte, der kann dies bislang nur in einem der folgenden sechs Länder tun: USA, Großbritannien, Kanada, Australien, Neuseeland, Niederlande. Andere Projekte zu unterstützen ist dagegen auch aus Deutschland aus möglich. via futurezone.at ... zum Artikel

Die Crowdfunding-Plattform Kickstarter wurde Opfer eines Hackerangriffs. Den Angreifern gelang es über eine Sicherheitslücke Daten aller Nutzer abzugreifen, unter anderem Namen, E-Mail-Adressen, Postanschriften und Telefonnummern. Auch die verschlüsselten Passwörter konnten sie auslesen. Laut Kickstarter waren die älteren dieser mit SHA1 "gesalzen" und die neueren mit bcrypt gesichert gewesen. Da die Passwörter natürlich trotzdem geknackt werden könnten wird allen ... weiterlesen

Kurz notiert

Wie Canonical-CEO Jane Silver in einem Interview bestätigte soll Anfang 2014 ein Smartphone mit Ubuntu erscheinen - trotz des Scheiterns des Crowdfunding-Projekts zum "Ubuntu Edge". Das Smartphone soll - anders als das beschriebene Edge - nicht mit einem Monitor verbunden und so als vollwertiges Desktop-Ubuntu genutzt werden können. Es werde nur ein Telefon sein. Quelle: golem.de ... zum Artikel

Bisher gestern Morgen lief das Crowdfunding zum Ubuntu Edge-Smartphone von Canonical. Trotz regelmäßiger Preissenkungen wurden am Ende nur knapp 13 der geplanten 30 Millionen US-Dollar gesammelt. Dennoch zieht das Ubuntu-Team von Canonical eine positive Bilanz: Zum einen wurde noch nie so viel Geld innerhalb eines Monats via Crowdfunding gesammelt, zum anderen zeige das Projekt, dass durchaus ... weiterlesen

(zuletzt bearbeitet )

Canonical hat noch einmal den Preis für das Ubuntu Edge-Smartphone bei seinem Crowdfunding-Projekt gesenkt: indiegogo.com. Für 695 US-Dollar kann man ab sofort teilnehmen und bei Zustandekommen ein Exemplar erhalten. Als Grund für die erneute Preissenkung nennt Canonical die Unterstützung aus der Wirtschaft, namentlich vom Unternehmen Bloomberg L.P., das 80.000 US-Dollar beitragen will. Inoffiziell wird vermutlich jedoch auch ... weiterlesen

Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Vermutlich um das Ziel von 32 Millionen Dollar sicherer zu erreichen hat Canonical die Preise bei seinem Crowdfunding für das Ubuntu Edge gesenkt. Neben 830 Dollar können sich Interessierte ab sofort auch dafür entscheiden, "nur" 725, 775 oder 780 Dollar beizutragen. Für jede der Stufen gibt es jedoch nur eine begrenzte Zahl an Plätzen - ... weiterlesen

Seite: 12


Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten