In der vergangenen Nacht wurde WordPress 5.2.3 veröffentlicht: wordpress.org. Neben 29 allgemeinen Fehlerkorrekturen (vgl. wordpress.org) schließt das Update auch mehrere Sicherheitslücken, die meisten davon Cross-Site Scripting (XSS)-Schwachstellen. Details dazu findet man bspw. unter wordfence.com. Die Lücken wurden übrigens auch in älteren Versionssträngen des CMS behoben, eine Übersicht findet man unter de.wordpress.org.

Deine Meinung zu diesem Artikel?