Eine Woche nachdem der Kryptotrojaner WannaCry weltweit über 200.000 Systeme infiziert hat, gibt es zwei Neuigkeiten zu diesem.

Zum einen arbeiten gleich mehrere Entwickler an Tools zur Entschlüsselung der von WannCry verschlüsselten Dateien - je nach System des Nutzers und Variante des Trojaners können diese jedoch auch erfolglos sein: heise.de.

Zum anderen zeigen Zahlen von Kaspersky, dass über 98% aller betroffenen Systeme eine Version von Windows 7 einsetzen. Anders als bislang gedacht liegt Windows XP unter 0,02%: twitter.com & heise.de.

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Trojaner".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten