Wie Nutzer vor ein paar Tagen berichtet haben, hat der Skype-Client für Windows zeitweise Malware über einen Werbebanner verteilt, die als Update für den Flash Player von Adobe getarnt war.

Beim Klick auf den Banner soll der Download der Schadsoftware gestartet worden sein. Das Ausführen dieser musste der Nutzer zusätzlich über den üblichen Windows-Dialog beim Ausführen von Dateien bestätigen.

Quelle: heise.de

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Malware".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten