Seit jeher ist Chromium, auf dem Googles Browser Chrome aufbaut, Open-Source. Bislang gab es jedoch eine Ausnahme: Die Chrome-App für iOS.

Aufgrund der Komplexität, Chrome unter iOS anzubieten, u.a. da Browser unter iOS zwangsweise auf die Rendering-Engine WebKit setzen müssen, wurde der Quellcode bislang separat verwaltet.

Gestern hat Google nun angekündigt, dass auch der Quellcode von Chrome für iOS ab sofort als Open-Source unter chromium.googlesource.com verfügbar ist. Dies hat unter anderem den Vorteil, dass sich der Code leichter von mehr Nutzern testen lässt.

Quelle: blog.chromium.org

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten