Bereits vor über einer Woche wurde Joomla 3.6.4 veröffentlicht, womit zwei Sicherheitslücken geschlossen wurden, durch die Angreifer Accounts auf Joomla-Websites erstellen und diese sowie bestehende mit höheren Rechten ausstatten konnten.

Dass Joomla-Nutzer schnellstmöglich ihre Installationen aktualisieren sollten, zeigten bereits kurze Zeit nach der Veröffentlichung der Joomla-Updates Zahlen von blog.sucuri.net: Etwa 30.000 gezielte Angriffe auf die beiden Lücken gab es in den ersten Tagen.

Aus diesem Grund noch einmal der Hinweis: Joomla auf Version 3.6.4 aktualisieren!

via heise.de

Deine Meinung zu diesem Artikel?