In den letzten Tagen sind vermehrt Details sowie Screenshots zu Googles angekündigtem Messenger "Allo" aufgetaucht.

Neben den Möglichkeiten, einzelne Nachrichten zu löschen, Sticker sowie GIFs zu verschicken und Dateien zu teilen, wird Allo wohl - wie angekündigt - genau wie der vor kurzem gestartete, zweite neue Google-Messenger "Duo" für Videotelefonie auf die Telefonnummer des Nutzers statt auf einen Google-Account setzen.

An einer Stelle jedoch wird man dort anscheinend trotz auf einen Google-Account zugreifen müssen: Der "Google Assistant" fordert nämlich für personalisierte Informationen wie anstehende Termine einen solchen. Für andere Funktionen wie Backups wird er den bisherigen Informationen zufolge nicht genutzt.

Quellen: googlewatchblog.de & googlewatchblog.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten