In den vergangenen Tagen hat Apple seinem Kartendienst "Apple Maps" diverse Anpassungen und Neuerungen verpasst.

Vor einer Woche wurde damit begonnen, den Dienst "Maps Connect" u.a. auf Deutschland auszuweiten, sodass Unternehmen Daten wie ihre Anschrift und Öffnungszeiten in die Karten integrieren bzw. diese ggf. korrigieren können.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Mitte dieser Woche haben dann neun weitere Städte Material für die "Flyover"-Funktion erhalten. Nutzer können diese damit in einer 3D-Vogelperspektive "überfliegen".

Außerdem lassen sich in der "Flyover"-Ansicht zukünftig bestimmte Bildbereiche animiert betrachten. Apple nennt dies "Grafiken in Echtzeit". Zum Start ist die Neuerung in London, u.a. am Riesenrad "London Eye", zu bestaunen.

Speziell für US-Nutzer wurden weiterhin zusätzliche Datenquellen für Benzinpreise sowie für Informationen zu lokalen Schulen eingebunden.

Quellen: heise.deheise.de & heise.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten