Ab dem 8. April 2014 wird es für Windows XP keine Updates mehr geben - dies hat Microsoft bereits vor einiger Zeit angekündigt.

Auch für die unternehmenseigene Anti-Viren-Software "Microsoft Security Essentials" sollten eigentlich ab diesem Datum keine Updates mehr erscheinen.

Wie Microsoft nun jedoch unter blogs.technet.com mitteilte wurde diese Frist auf den 14. Juli 2015 verlängert. Unter anderem Unternehmen soll damit die Migration auf neuere Windows-Versionen zeitlich einfacher gemacht werden.

Quelle: golem.de

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?