(zuletzt bearbeitet )

Ja, über Apple Maps hat sich die Welt eigentlich schon genug lustig gemacht. Aber dieser Fall ist so speziell, dass er durchaus interessant ist. 😉

Die australische Polizei warnt aktuell vor Apple Maps. Grund: Die Stadt Mildura wurde von Apple kurzerhand in den Nationalpark "verlegt" (vgl. Punkte A und B: goo.gl/maps sowie Screenshot in der Quelle).

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

In dem mehr als 6000 Quadratkilometer großen Park - 70 km von der Stadt entfernt - gibt es keine genügende Wasserversorgung, und bei 45°C könnten Autofahrer in lebensbedrohliche Situationen geraten, so die dortige Polizei.

Den Angaben zufolge seien bereits sechs Personen im Park gestrandet. Ohne Handyempfang haben sie scheinbar bis zu 24 Stunden dort ausgeharrt.

Quelle: spiegel.de

Update vom 11. Dezember: Apple hat den Kartenfehler mittlerweile behoben: futurezone.at.

2 Kommentare zu "Apple: Australische Polizei warnt vor Apple Maps" (RSS)

10. Dezember 2012 18:20 UhrAntworten#
Wie lange braucht Apple eigentlich um die Fehler zu korrigieren? Und wieso werden die Karten nicht vom Markt genommen.
Ziemlich unverantwortlich von denen, wenn man mich fragt.

Aber vor allem: Wer hat vorm Erscheinen die App ausprobiert und geprüft? Da ist viel falsch gelaufen.
10. Dezember 2012 18:49 UhrAntworten#
Chris (Administrator)
Ist sicherlich schon aufwändig, dass ganze Kartenmaterial noch einmal durchzugehen und ggf. zu verbessern.

Man muss sich aber bei diesem Thema sicherlich auch die Frage stellen: Wer fährt in einen Park/Wald, wenn er in eine Stadt möchte? 😁

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten