(zuletzt bearbeitet )

Vor zwei Tagen ist iOS 6, Apples neustes mobiles Betriebssystem, offiziell erschienen.

Wie Nutzer auf der ganzen Welt jedoch berichten scheint die Qualität der Karten, die in der eingebauten, eigenen Karten-App zu finden sind, alles andere als gut zu sein.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können. Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? 🙂

Städte fehlen, Häuser sind als Flughäfen deklariert, Sehenswürdigkeiten sind verschwunden - einen groben Überblick über die Probleme findet man auf theamazingios6maps.tumblr.com.

Quelle: spiegel.de

Besonders störend empfinden sicherlich deutsche Nutzer aktuell auch, dass Google seine YouTube-App für iOS bei uns noch nicht zur Verfügung gestellt hat.

Da Apple seine eigene YouTube-App entfernt hat, müssen deutsche Nutzer wohl vorerst auf die mobile Seite m.youtube.com ausweichen.

Quelle: netzwelt.de

Wer die neue Passbook-App nutzen möchte, jedoch beim ersten Start die Fehlermeldung "Verbindung zum iTunes Store nicht möglich" erhält, wird sich sicherlich ebenfalls ärgern.

Abhilfe scheint bei einigen Nutzern folgender Trick zu schaffen: Unter Einstellungen -> Allgemein -> Datum & Uhrzeit die Option "Automatisch einstellen" ausschalten.

Quelle: maclife.de

Nachtrag 10:39 Uhr: Apple hat auf die Probleme in den iOS 6-Karten reagiert und verspricht schnelle Besserungen: heise.de.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?