(zuletzt bearbeitet )

Es ist wieder einmal eine Sache, die typisch für Facebook ist: Eine Einstellung, die man nicht (er-)kennt, weil sie zu versteckt ist bzw. zu schlecht kommuniziert wird.

Folgendes: Gibt man seine Handy-Nummer in seinem Profil (bzw. seiner Timeline/Chronik) an, so kann man direkt dort auch einstellen, wer sie sehen können soll.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Doof nur, dass diese Einstellung nicht die einzige diesbezüglich ist. In den Privatsphäre-Einstellungen unter "Funktionsweise von Verbindungen" nämlich kann ein Nutzer zusätzlich einstellen, wer sein Profil anhand seiner Handy-Nummer via Suche finden können soll.

Der Sicherheitsexperte Suriya Prakash hat diesen Umstand ausgenutzt und durch Zufall entdeckt, dass man auf der mobilen Seite von Facebook per Skript schnell und einfach durch die Suche rennen kann.

Mit einer Liste voller Handynummern kann man z.B. diesen Profile zuweisen und die entstehenden Liste an Werbetreibende verkaufen.

Anders als auf der "normalen" Facebook-Seite gab es bisher auf der mobilen keine Begrenzung bei der Anzahl der Suchanfragen.

Mittlerweile scheint das Problem "behoben" zu sein: twitter.com - bei zu vielen Anfragen wird man gesperrt.

Quelle: http://suriya.me/me-and-facebook-a-cautionary-tale/ (entfernt) via futurezone.at

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten