(zuletzt bearbeitet )

Wieder einmal ein kleiner Artikel über HTML5. 🙂

Für Formularfelder (inputs) können damit pattern-Attribute mit regulären Ausdrücken (RegEx) angegeben werden. Diese entsprechen Vorgaben, welche Eingaben im Feld erlaubt sind.

Beispiel: 

Vierstellige Zahl: <input type="text" name="number" value="" pattern="[0-9]{4}" />

Hier dürfen nur vierstellige Zahlen mit den Ziffern von 0 bis 9 eingegeben werden. Ist die Eingabe falsch, so wird das Formular (in dem sich das input befindet) nicht abgeschickt und der Browser zeigt am input automatisch ein Tooltip, eine Fehlermeldung.

Weitere Beispiele gibt's unter html5pattern.com.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Zusätzlich gibt es auch ein required-Attribut, mit dem Felder angegeben werden können, die eine Eingabe benötigen. Auch hier wird im Fehlerfall ein Tooltip angezeigt.

Weitere Codeschnipsel rund um pattern und required gibt's auf t3n.de.

Aber Achtung: Serverseitig sollte die Eingabe natürlich trotzdem/weiterhin überprüft werden. Außerdem sollte man beachten, dass der Internet Explorer sowie ältere Versionen des Safari diese Attribute nicht verstehen (Quelle: w3schools.com).

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten