(zuletzt bearbeitet )

Facebook hat HTTPS-Verbindungen als Option eingebaut, um die Möglichkeit der Übernahme eines Accounts in offenen WLAN-Netzen einzugrenzen. Auch Twitter hat diese Option für seine Mitglieder ermöglicht.

Nun ist dieses Problem auch bei der Plattform LinkedIn, einem Karriere-Netzwerk ähnlich wie XING, aufgefallen. Accounts können bei unverschlüsselter HTTP-Verbindung in unsicheren WLAN-Netzen übernommen werden - und zwar ein ganzes Jahr lang. Mehr zu diesem Problem auch vom Entdecker unter http://www.wtfuzz.com/blog/ (entfernt). 😉

Mehreren Quellen zufolge will LinkedIn in den nächsten Wochen und Monaten an einer Option, Facebook und Twitter entsprechend, arbeiten.

Quelle: zeit.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten