(zuletzt bearbeitet )

Die Differenz zwischen "Wie faul kann man sein!" und "Praktisch, damit spar' ich Zeit" ist gering. Sehr gering. Doch trotzdem könnte dieses System seine Freunde finden.

Es geht um Scanner für Smartphones. Über QR-Codes haben wir bereits berichtet, unter anderem auch im Zusammenhang mit Flattr-Spenden. Eine Anwendungsmöglichkeit.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Die Starbucks Corporation hat nun ein App veröffentlicht, mit dem es u.a. möglich ist, per Barcode-Scanner zu bezahlen. Möglich ist dies durch Aufladen des Accounts für die App per Paypal oder Kreditkarte. Beim Scannen des Strichcodes wird der gescannte Betrag dann einfach vom Konto abgezogen. Mehr zum App und den Download-Links unter http://www.starbucks.com/coffeehouse/mobile-apps.

Nette Extras wie eine Suche nach dem nächstgelegenen Starbucks per GPS oder das Sammeln von Punkten beim Kauf von Getränken, die man dann wiederum für Gratis-Getränke einlösen kann, sind ebenfalls integriert.

Mehr zum neuen Starbucks-App gibt's auch unter http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/handy-statt-bargeld-starbucks-fuehrt-bezahlung-per-smartphone-ein-a-740314.html 😉

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten