Apple hat zu einem "education announcement" am 19. Januar in New York eingeladen.

Was genau vorgestellt wird, ist nicht bekannt. Natürlich kursieren aber wie immer Gerüchte:

Da es um "education", also "Bildung", gehen wird, könnte bspw. eine Erweiterung von iTunes U oder iBooks (http://www.apple.com/de/ipad/built-in-apps/ibooks.html (entfernt)) angekündigt werden.

Laut Biografie war es ein Traum von Steve Jobs, dass irgendwann Schulbücher und -texte nicht mehr über Verlage, sondern bspw. die erwähnten Dienste verfügbar gemacht werden.

Quellen: zdnet.de & macnotes.de

Kommentieren Flattr Twitter Google+ Facebook
Google AdSense (Werbung)

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Tipps:

  • Du kannst die Standard-HTML-Tags verwenden.
  • Wandle Sonderzeichen wie <, > und & bitte in HTML-Entities (&lt;, &gt; und &amp;) um, um z.B. Codes anzuzeigen.

    Danke ;-)

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



3 × = 21



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten