Archiv für das Schlagwort "Surface"

69 Beiträge (RSS-Feed)

Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂 Nach der Öffnung der NFC-Schnittstelle durch Apple mit iOS 13 können Nutzer der "AusweisApp2" die Online-Funktionen ihres Personalausweises über diese nutzen: heise.de. Die Bundesnetzagentur überprüft aktuell die sogenannten "Portierungsentgelte", die Mobilfunkanbieter bei der Mitnahme einer Mobilfunknummer beim Wechsel zu einem anderen Provider verlangen ... weiterlesen

Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂 Wer nach Neuseeland einreist, muss damit rechnen, dass er bei der Einreise nicht nur seine elektronischen Geräte wie Smartphones herausrücken, sondern diese auch entsperren muss: heise.de. Google hat neue Funktionen für Pendler in Google Maps gestartet, u.a. Infos zu Zugausfällen und Straßenbaustellen, eine ... weiterlesen

Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂 Apple hat neue MacBook Pro-Modelle mit 6-Kern-Prozessoren, bis zu 32GB RAM und besserer Tastatur vorgestellt: apple.com. Das MacBook Pro von 2015 wurde gleichzeitig von der Apple-Website entfernt: stadt-bremerhaven.de. Außerdem: Für das MacBook Pro mit Retina-Display von 2012 wurde der Support eingestellt: golem.de. In ... weiterlesen

Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂 YouTube hat einen neuen Musik-Streaming-Dienst namens "YouTube Music" angekündigt. Dieser kann entweder kostenlos (mit Werbung) oder für 9,99 US-Dollar pro Monat (werbefrei + Zusatzfunktionen, s.u.) genutzt werden und wird Play Music-Abonnenten automatisch ohne Zusatzkosten bereitstehen: youtube.googleblog.com. Zudem wird "YouTube Red" in "YouTube Premium" ... weiterlesen

Mitte dieser Woche wurde bekannt, dass in vielen modernen Prozessoren mehrere Schwachstellen, "Meltdown" (CVE-2017-5754) und "Spectre" (CVE-2017-5753 & CVE-2017-5715) genannt, stecken können, die Angreifern den Zugriff auf sensible Informationen aus dem Speicher des Opfer-Systems ermöglichen können. Entdecker der Sicherheitslücken sind das "Institute of Applied Information Processing and Communications" (IAIK) der TU Graz sowie das Google ... weiterlesen