Wenn man z.B. mit mehreren Excel-Dateien gleichzeitig arbeitet oder eine Excel-Datei als Vorlage für eine andere nutzen möchte, so kann es schnell passieren, dass man eine Meldung wie die folgende erhält: "Diese Arbeitsmappe enthält Verknüpfungen zu mindestens einer externen Quelle, die möglicherweise nicht sicher sind. Wenn Sie den Verknüpfungen vertrauen, aktualisieren Sie sie, um die neuesten Daten abzurufen. Andernfalls können Sie weiter mit den vorhandenen Daten arbeiten." mit den Optionen "Aktualisieren" und "Nicht aktualisieren".

Als mir neulich diese Nachricht angezeigt wurde, war ich überrascht, da mir nicht klar war, welche externe Verknüpfung meine Datei haben sollte. Über das Menü hinter dem Punkt "Verbindungen" (unter "Daten") konnte ich zwar sehen, zu welcher anderen Datei ein Link bestand - ein Entfernen über die dortigen Optionen schien allerdings keine Auswirkung zu haben.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können. Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? 🙂

Nach ein wenig Googeln hatte ich unterschiedlichste Tipps, wie man diese "Phantom Links" entfernen können soll - leider hat keiner auf Anhieb funktioniert, eventuell hängt der Lösungsweg auch von der verwendeten Excel-Version ab.

Daher meine Empfehlung: Alle Stellen, an denen externe Referenzen vorkommen können, prüfen, ob ein solcher "Link" vorkommt - konkret wären das:

  • Formeln in Zellen: Hier kann eine Suche nach dem referenzierten Dateinamen oder nach einer öffnenden eckigen Klammer ([) helfen
  • Namen-Manager (unter "Formeln", mehr dazu: support.office.com)
  • Bedingte Formatierung (unter "Start")
  • Datenüberprüfung (unter "Daten")
  • Objekte
  • Diagramme (sowohl Überschriften als auch Datensätze)

Für einen Teil davon bietet Microsoft unter support.office.com Anleitungen, wie man diese prüft. Außerdem müssen natürlich auch eventuell ausgeblendete Blätter auf diese Stellen überprüft werden.

In meinem Fall war es eine Datenüberprüfung für die Zellen einer Spalte, in der auf eine definierte Liste verwiesen wurde. Beim manuellen Kopieren einzelner solcher Zellen von der einen in die andere Excel-Datei wurde automatisch eine Referenz erstellt, die ich dann einfach in den betroffenen Zellen entfernt habe.

Sofern die oben beschriebene Funktion nicht ausreicht, kann man es auch mit einer "Brute Force"-Methode probieren - mehr dazu unter superuser.com, zusätzliche Infos zum Thema im Allgemeinen unter techcommunity.microsoft.com.

Deine Meinung zu diesem Artikel?