Nachdem es in den vergangenen Wochen vermehrt Kritik aufgrund von Problemen bei der flachen "Butterfly"-Tastatur bestimmter MacBook- und MacBook Pro-Modelle gab, hat Apple diese Woche ein Serviceprogramm hierfür gestartet: apple.com.

Bei einem geringen Prozentsatz der Tastaturen bestimmter Modelle könne es zu Problemen kommen, so Apple. Unter anderem könnten Zeichen unerwartet wiederholt oder nicht angezeigt werden bzw. die Tasten einen zu hohen Druckwiderstand aufweisen oder hängen bleiben. Betroffen sein können Apple zufolge die folgenden Modelle:

  • MacBook (Retina, 12", Anfang 2015, Anfang 2016 und 2017)
  • MacBook Pro (13", 2016, zwei bzw. vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (13", 2017, zwei bzw. vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (15", 2016 und 2017)

Welches Modell man besitzt, kann man über das Menü hinter dem Apple-Logo () über die Option "Über diesen Mac" einsehen.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können. Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? 🙂

Die konkrete Maßnahme, die Apple bzw. ein autorisierter Partner kostenlos durchführt, hängt von den Ergebnissen einer Untersuchung der Tastatur ab - u.a. ist ein Austausch einzelner Tasten eine Option.

Deine Meinung zu diesem Artikel?