Wie das niederländische Unternehmen Gemalto berichtet, arbeitet es zusammen mit Microsoft an einer nativen Unterstützung für sog. embeddedSIM- bzw. eSIM-Karten in Windows 10: gemalto.com.

Diese nicht auswechselbaren, fest integrierten eSIM-Karten könnten dann zum Beispiel auf Windows 10 Mobile-Geräten automatisch von den Netzanbietern passend für den Nutzer konfiguriert und von diesem flexibel genutzt werden.

Die Unterstützung soll wohl noch in diesem Jahr eingebaut werden - möglicherweise mit dem "Redstone 3"-Update.

Quelle: golem.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten