Am Montag hat Skype angekündigt, dass sich der Dienst ab sofort auch ohne einen Skype- oder Microsoft-Account als "Gast" nutzen lässt.

Auch ein Download ist nicht mehr notwendig, denn unter skype.com kann man direkt eine Unterhaltung starten. Konkret heißt das: Einen Namen angeben und schon erhält man einen Link.

Öffnet ein Gesprächspartner diesen, so startet direkt die Unterhaltung im Browser. Der Funktionsumfang entspricht dabei dem des Clients, denn u.a. auch Videoanrufe, Gruppenchats, Dateiversand und Bildschirmübertragungen werden unterstützt. Unterhaltungen von Gästen werden dabei maximal 24 Stunden gespeichert.

Quelle: blogs.skype.com

Deine Meinung zu diesem Artikel?