Obwohl CSS-Variablen sehr praktisch sein können, werden sie bislang noch nicht von sehr vielen Browsern unterstützt. Demnächst wird jedoch ein prominenter Vertreter dazukommen.

Mit Version 49 wird nämlich Chrome eine entsprechende Unterstützung erhalten. Passend dazu hat Google sich mit dem Thema in einem aktuellen Blog-Artikel beschäftigt: developers.google.com.

Neben Chrome unterstützen übrigens bereits Firefox 31+ und Firefox für Android 44 sowie die Vorschau-Versionen von Safari 9.1 in OS X 10.11.4 und Safari für iOS 9.3 die Funktion: caniuse.com/css-variables.

via thenextweb.com

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten