Vor etwas mehr als drei Jahren hat der damalige Google-Mitarbeiter Tim Bray den Vorschlag für einen neuen HTTP-Statuscode offiziell eingereicht: tools.ietf.org.

"HTTP 451 Unavailable For Legal Reasons" soll eingesetzt werden können, wenn Inhalte aus rechtlichen Gründen nicht erreichbar sind.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Nun hat die Internet Engineering Task Force (IETF) (bzw. die Internet Engineering Steering Group (IESG)) den Vorschlag in den vergangenen Tagen angenommen: datatracker.ietf.org & mailarchive.ietf.org.

Website-Betreiber haben damit zukünftig einen "Standard" und können statt "HTTP 403 Forbidden" oder "HTTP 404 Not Found" einen transparenteren Code für Zensur und andere rechtliche Einschränkungen zurückgeben.

Übrigens: Die Zahl 451 ist eine Referenz auf den Roman "Fahrenheit 451" von Ray Bradbury, erschienen 1953.

via golem.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten