Es passiert selten, und gerade deswegen darf man gespannt sein: Das OpenSSL-Team hat für Donnerstag, 9. Juli, explizit und vorab zwei neue Versionen seiner gleichnamigen Software angekündigt.

Die beiden Versionen 1.0.2d und 1.0.1p sollen eine Sicherheitslücke korrigieren, der die höchste Sicherheitsstufe "high" zugewiesen wurde: mta.openssl.org.

Die Versionsstränge 1.0.0 or 0.9.8 sollen von ihr nicht betroffen sein.

via heise.de

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?