Im Februar hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) Facebook wegen derer neuen AGB wieder einmal abgemahnt.

Das soziale Netzwerk sollte entsprechend eine Unterlassungserklärung unterzeichnen, was es bislang nicht getan hat.

Facebook hatte stattdessen die Vorwürfe zurückgewiesen, sodass der vzbv den Streit um die beanstandeten 19 Klauseln der AGB nun vor Gericht klären lassen will.

Quelle: heise.de

Deine Meinung zu diesem Artikel?