(zuletzt bearbeitet )

Microsoft hat neue Sicherheitsmaßnahmen für seine beiden Dienste Outlook.com und OneDrive umgesetzt.

Zum einen setzt Outlook.com ab sofort auf das Verschlüsselungsprotokoll Transport Layer Security (TLS) für ein- und ausgehende Nachrichten.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Unterstützt der E-Mail-Provider des Empfängers einer E-Mail ebenfalls TLS, so läuft die Übertragung dadurch verschlüsselt ab. Passend dazu gibt es Kooperationen mit anderen E-Mail-Anbietern wie z.B. der Deutschen Telekom, sodass eine dortige Verschlüsselung ebenfalls sichergestellt ist.

Zum anderen setzen beide Dienste nun zum Verschlüsseln auf Perfect Forward Secrecy (PFS, Idee: mehr Sicherheit durch unterschiedliche Schlüssel je Verbindung).

Konkret heißt dies, dass Outlook.com E-Mails in auf dieser Weise verschlüsselten Form verschickt und empfängt. Bei OneDrive werden alle Verbindungen, egal ob über die Website, über mobile Apps oder über die "Sync Clients", ebenfalls so verschlüsselt.

Weitere Infos gibt's unter blogs.microsoft.com.

via mobiflip.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten