Kurz notiert (zuletzt bearbeitet )

Seit November 2013 steht zu Googles Dienst Play Music eine iOS-App zur Verfügung (itunes.apple.com), die jedoch nicht für's iPad optimiert ist.

Dies könnte sich jedoch schon bald ändern: 9to5mac.com hat sowohl Screenshots und Videos zur einer angeblichen Entwickler-Version der iPad-Version als auch einen Tipp dazu bekommen, dass man diese bereits selbst live testen kann.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Eine kleine Änderung in der zuletzt im März aktualisierten iOS-App genügt, und schon erhält man das Layout für iPad.

Es ist daher nicht unwahrscheinlich, dass die Anpassungen für Apples Tablet bald auch offiziell für Nutzer umgesetzt werden - ob in Form einer separaten App oder integriert in die bisherige ist ebenfalls noch nicht bekannt.

via mobiflip.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten