(zuletzt bearbeitet )

Die Mac-Nutzer kennen sicher das Problem: Kaum hat man mit Nutzern anderer Betriebssysteme zu tun, wird man gefragt, was eigentlich diese ".DS_Store"-Dateien sein sollen, die in allen Ordnern enthalten sind. Auch Programme wundern sich teilweise über die Dateien, z.B. das Android SDK-Plugin für Eclipse.

Der Zweck der Dateien ist aber eigentlich kein Geheimnis: Mac OS X speichert darin Informationen über einen Ordner, z.B. die Positionen der Icons von Dateien darin oder das eingestellte Hintergrundbild des Ordners (vgl. en.wikipedia.org).

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können. Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? 🙂

Möchte man Ordner jedoch z.B. mit Windows-Nutzern teilen, so kann es sinnvoll sein, die .DS_Store-Dateien zu entfernen. Ähnliches gilt, wenn man Ordner auf einen FTP-Server hochladen möchte.

Da sie jedoch standardmäßig nicht sichtbar sind und es aufwändig ist, sie auch in allen Unterordnern eines Ordners zu löschen, empfiehlt es sich, das Problem über einen Kommandozeilen-Befehl zu lösen:

find . -name '*.DS_Store' -type f -delete

Einfach die Terminal-App öffnen, in den Start-Ordner für's Löschen wechseln und den Befehl ausführen. Daraufhin werden alle .DS_Store-Dateien im aktuellen Ordner sowie allen seinen Unterordnern gelöscht.

via http://danilo.ariadoss.com/how-to-recursively-remove-ds_store-files-on-mac-os-x/ (offline)

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?


3 Kommentare zu "Tipp: .DS_Store-Dateien rekursiv in einem Ordner und seinen Unterordnern löschen (Mac OS X)" (RSS)

Einfach die Terminal-App öffnen, das ist einfach
in den Start-Ordner für's Löschen wechseln wie geht denn das? ich bin Terminallaie.
Um in einen Ordner zu wechseln, musst du den folgenden Befehl im Terminal ausführen: cd /Pfad/zum/Ordner, z.B. cd /Users/chris/Desktop/ für den Desktop des Nutzers "chris" oder cd /Applications/ für den Programme-Ordner. 🙂
Danke sehr,
cd /Pfad/zum/Ordner - das erinnert mnich ja fatal an MS-DOS vor >30 Jahren, von dem ich einmal noch eine Spur abbekommen habe...